Amnesty International Bezirk Mittel- und Oberfranken

Impressum | Login

Bezirk Mittel- und Oberfranken

StartseiteSpeakerstour

Amnesty International Menschenrechtspreisträger 2018: Unnachlässiger Einsatz für Folteropfer

Schläge, Elektroschocks, Herausreißen der Fingernägel – Folter durch Sicherheitskräfte ist Alltag in Ägypten. Doch Präsident al-Sisi leugnet das konsequent. Das Nadeem-Zentrum, die einzige Klinik, die gefolterte Menschen behandelt, wurde von der Regierung geschlossen, zwei der Leiterinnen erhielten Reiseverbote.
Seit mehr als 20 Jahren dokumentiert das Nadeem-Zentrum Folter durch ägyptische Sicherheitskräfte und behandelt die Opfer von Folter. Für diesen Einsatz zeichnet Amnesty International in Deutschland das Nadeem-Zentrum für die Rehabilitierung von Opfern von Gewalt und Folter in Kairo mit dem 9. Menschenrechtspreis aus.

Über den Abend

Der 33-jährige Arzt und Menschenrechtsaktivist Taher Mokhtar nahm den Preis stellvertretend für das Nadeem-Zentrum entgegen und wird an diesem Abend über die Situation in Ägypten und die Arbeit des Zentrums berichten. Den Abend ergänzen Smail Rapic, Sprecher der Themenkoordinationsgruppe gegen Folter, und Charlotte Büllesbach, Sozialpädagogin, und Monika Fleckenstein, Kunsttherapeutin im Psychosozialen Zentrum für Flüchtlinge und Folteropfer in Nürnberg.

Ort und Zeit

24. Mai 2018, 19 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr
im Marmorsaal des Presseclub Nürnberg,
Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg.
Eintritt frei